Störungen der Aufmerksamkeit

Störungen der Aufmerksamkeit – Grundlagen

Störungen der Aufmerksamkeit spielen in unserem schnelllebigen Alltag, in dem jeder bestmöglich funktionieren muss, eine große Rolle. In der kinder- und jugendpsychiatrischen Versorgung, der Schule und der alltäglichen Wahrnehmung sind „Hyperaktivität“, „Zappelphilipp-Syndrom“ und „ADHS“ längst geläufige Schlagworte.

Dieses Seminar bietet einen Überblick über die Symptomatik von Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen, Hinweise zu deren Ursachen und den Diagnostikmöglichkeiten, aber auch zur Abgrenzung von anderen Störungsbildern, die eine Beeinträchtigung der Konzentrations- und Aufmerksamkeitsleistungen beinhalten können (z.B. Autismus, Traumata, emotionale Störungen). Möglichkeiten zu Verhaltensmodifikationen (Reduktion herausfordernder und grenzüberschreitender Verhaltensweisen) und zur Unterstützung Betroffener (Arbeitsstrategien und Konzentrationshilfen) werden in einem Überblick vorgestellt.

Übungen zur praktischen Anwendung dieser Methoden auf eigene Fallbeispiele der Teilnehmer/innen bietet das Vertiefungsseminar „Störungen der Aufmerksamkeit – Anwendung“.

 

Störungen der Aufmerksamkeit – Anwendungen

Ausgehend von den im  Grundlagenseminar „Störungen der Aufmerksamkeit“  vermittelten theoretischen Grundlagen, welche in einem Kurzüberblick wiederholt werden, wird im Vertiefungsseminar zunächst ein kurzer Überblick über lerntheoretischer Hintergründe von Verhalten und Verhaltensänderungen gegeben. Im Anschluss sollen praktische Übungen zur Verhaltensmodifikation und zur Unterstützung Betroffener, möglichst anhand von Fallbeispielen der Teilnehmer/innen, einen Übertrag auf den eigenen Arbeitsalltag ermöglichen.

 

Comments are closed